• Category Archives Workshops
  • [Article 1568]04.+05.03.2017: WORKSHOP Initiation to Phonojournalism

    Tools to tell stories in sound

    This workshop by Juan Manuel Castrillo provides basic guidelines on how to make audio reports, how to find appropriate stories to be told with audio, how to get good testimonial clips and how to gather ambient sounds capable of illustrating a story.

    We begin with a perspective on how to develop an idea for a story that works well in audio form. Here the importance of investigating the topic to be treated is discussed and the need to include testimonies is analyzed. A specific guide, to learn how to select the right recording equipment for the job, is also provided.

    The second session covers what is necessary to record ambients and testimonies. How recording ambients can affect the quality of the narrative. Recording techniques and some ethicalconsiderations when capturing sounds.

    Finally, a script will be vital to structure the placement of the sound elements. Once all the sounds (environments, sound effects, interviews, music) have been gathered, it might be necessary to add a voice-over. We will see some parameters to give it a character according to our history. It will also address basic editing tools, ‚cleaning‘ of recordings and how to combine audios for the final mix.

    Session 1 – Saturday 03/04/17 – 10 to 12 am
    Session 2 – Saturday 03/04/17 – 2 to 4 pm
    Session 3 – Sunday, 03/05/17 – 10 to 12 am

    MATERIALS TO BE BROUGHT BY ATTENDEES
    Portable digital recorder. For the last session it will be necessary for each assistant to bring a laptop. In any case, although its use can be very useful, it is not indispensable.

    Info about Juan:

    http://www.juanmanuelcastrillo.com

    DIE ZAHL DER PLÄTZE IST BEGRENZT!

    ANMELDUNG per E-Mail direkt an Juan:

    castrillojuanm@gmail.com

    04.+05.03.2017
    Institut für neue Medien (INM),Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
    Teilnahmebeitrag: 40 Euro



  • [Article 1536]25.03.2017: DIY Synth & Fx WORKSHOP mit Leaf Audio

    DIY Synth & Fx Workshop / Frankfurt in Kooperation mit Phonophon.

    In unserem gut begleiteten DIY Workshop könnt Ihr selbst einen unserer DIY Synths löten. Ein klein wenig Löt-Erfahrung solltest Du haben, einige Maschinen sind aber auch für Anfänger geeignet. Wer Fragen hat oder Beratung braucht, fragt uns bitte einfach. Folgende Maschinen bieten wir diesmal an:

    Unser neustes Modul ist der VCO-1 (85€ / Eurorack). Es ist ein analoger Oszillator im Eurorack-Format, welcher in Kürze durch einen Expander ergänzt und damit um diverse Funktionen erweitert werden kann. Mehr Info über den Link.

    Wir sind noch nicht ganz sicher, ob der Expander dann fertig sein wird, hoffen es aber. Der VCO-1 Expander (85€ / Eurorack) erweitert den VCO um Wavemorphing, LFO mit 2 Wellenformen, FM, Sync und separaten Dreiecksausgang.

    Die BassTrommel mk2 (85€ / Standalone) ist ein Clone der TR-808 Bassdrum und damit wohl eine der besten Bassdrums in der elektronischen Musik überhaupt. Die BassTrommel kann über einen Trigger- Sensor oder durch externe Audiosignale getriggert werden und ist wirklich professionell im Studio und Live einsetzbar. Detail Infos über den Link.

    Unser DroneSynth (70€ / Standalone) hat vier Oszillatoren, Mixer, Filter und VCA (CV steuerbar). Er hat zwei Kanäle mit jeweils zwei Oszillatoren, Mixer, Filter und VCA und ist quasi stereo. Gutes Einsteigerprojekt, mehr Details über den Link.

    Netzteile sind generell nicht inklusive. Wir haben aber alles was man braucht in unserem Shop, wo Du es nach dem Workshop wenn Du genau weißt was Du brauchst, erwerben kannst.

    Gute Begleitung & 100% Funktionsgarantie!
    Unsere Workshops sind gut organisiert und betreut plus Ihr erhaltet eine 100%ige Funktions-Garantie! Wenn es nicht läuft, tauschen wir es im Workshop aus. Um diese Qualitäten zu finanzieren, erheben wir eine zusätzliche Workshop-Pauschale von 15€, damit finanzieren wir u.A. auch unsere Fahrt.

    Eine Anmeldung ist erforderlich und verbindlich!
    Eine Anzahlung von 30€ ist bei Anmeldung per PayPal zu zahlen, sonst wird der Platz neu vergeben. Die Anmeldung könnt ihr unter „Eintrittskarten“ machen oder direkt über diesen Link

    http://leaf-audio.com/workshop/111_diy-synth—fx-workshop_frankfurt/de/menu_id:18

    Löt-Info:
    Etwas Löterfahrung ist Voraussetzung, man muß kein Profi sein aber sollte schon mal erfolgreich gelötet haben. Wer hat, kann einen Lötkolben mitbringen, wir haben aber auch 15 Ersa Kolben vor Ort! Hier ein paar Empfehlungen für weiteres günstiges Löt-Equipment.

    Location:
    Der Workshop findet in den Räumen des Institut für neue Medien (INM) statt.

    25.03.2017
    Institut für neue Medien (INM), Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
    Beginn: 13:00 – Anmeldung siehe oben

     

    Phonophon Synth Workshop



  • [Article 1516]25.02.2017: WORKSHOP Livecoding mit SuperCollider

    Digital Instruments & Livecoding mit SuperCollider

    Wir haben recht kurzfristig Lukas Nowok aus Freiburg für einen SuperCollider Workshop gewonnen.

    Lukas wird einen Einblick in die Entwicklung von digitalen Instrumenten und Performance Systemen- und Strategien in SuperCollider geben und mit euch Synthies und Effekte programmieren. Es lohnt sich also MidiController, Gamecontroller, Joysticks, Arduinos und alles mitzubringen, das an einen seriellen Port (usb) drangeht. Am Ende wird es im Idealfall gemeinsame Impros mit den entwickelten Instrumenten geben.

    Für den Workshop sind keine Vorkenntnisse mit SuperCollider erforderlich und er ist offen für Interessierte aller Disziplinen. Der Workshop wird sich ganz nach dem Kenntnisstand und Interessen der Teilnehmer entwickeln. Einzige Voraussetzung ist ein Computer mit SuperCollider-Installation.

    also:

    Lukas Nowok:

    https://www.facebook.com/lukas.nowok?fref=ts

    Equipment:

    Laptop mit Supercollider (mindestens version 3.6 (http://supercollider.github.io/download))
    Controller jeglicher Art
    Fun

    22.02.2017
    Institut für neue Medien (INM), Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
    Beginn: 14:00 – Eintritt: Pay what you want…..

    SuperCollider Workshop



  • [Article 1149]Workshop/performance: Movement, voice and theatrical techniques with Muyassar Kurdi

    Muyassar Kurdi

    is a musician, performance artist, dancer, filmmaker and educator from Chicago, Illinois.

    In performance, she explores the relationship between abstract sound and meta-primordial movement, obliquely confronting ideas of masculine subjugation by re-appropriating and then distorting hegemonically sexualised figurative motion and juxtaposing it with random, abrasive and jarring acoustic and electronic sound components along with wordless vocalisations.

    A joyfully self-exorcizing ritualist, Kurdi studied voice and dance with legendary vocalist, dancer and ECM recording artist Meredith Monk via The House Foundation for the Arts as well as learning Japanese dance tradition Butoh with Tasdashi Endo, director of the Butoh Center MAMU and Butoh Festivals in Germany, and Mexican master of the form Diego Piñon.

    Workshop

    Kurdi’s engaging, lively workshops are focused on movement, voice and theatrical techniques with an emphasis on freedom of movement, spontaneity, meditative improvisation and the relationship between body and voice. She encourages participants to free their voices with wordless song and phonemes and builds interdependence between sound and movement through exercises built on trust, listening and slow, concentrated, ‘soul’-generated theatrics.
    Participants need to bring a pillow and their own lunch as well as come dressed in movement clothes.


    ‘Completely concentrated upon her bizarre ritual, the singer – dressed in black – emits tortured vocalisations and cries worthy of Yoko Ono in full flight… It’s incredibly in-¬your-¬face and perturbing but makes you smile too: the sheer pleasure of making a racket.’ L’Alsace (France)

    Infos:
    muyassarkurdi.com
    muyassarkurdi.bandcamp.com
    https://soundcloud.com/muyassar-kurdi
    vimeo.com/139133153
    vimeo.com/129690195

    Für die Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung und Vorauszahlung des Beitrages erforderlich!

    Teilnahmegebühren: 25,00€
    Kontoinhaber: VzF von Phonographie und experimenteller Musik e.V.
    Verwendungszweck: “Workshop: Einführung“
    IBAN: DE16430609676008870200
    BIC: GENODEM1GLS

    Oder:

    Paypal: paypal [at] phonographie.org

    Anmeldung an: info [at] phonographie.org

    14.02.2016
    Institut für neue Medien (INM),Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
    Workshop: Beginn 11:00, Teilnahmegebühr – 25 Euro
    Performance: Beginn 16:00 für Teilnehmer gratis, ansonsten 5 Euro

    IMG_0289



  • [Article 1146]Workshop: Einführung in die (experimentelle) elektronische Musik / Modularsynthese mit Jasuto

    Workshop: Einführung in die (experimentelle) elektronische Musik / Modularsynthese mit Jasuto

    Ein spielerisch-experimenteller Zugang zu Klangerzeugung / Sounddesign soll die Teilnehmer zu den Grundlagen der elektronischen Musik hinführen. Als zentrales Werkzeug wird uns dabei das Smartphone-App „Jasuto“ (erhältlich für Smartphones/Tablets mit den Betriebssystemen iOS und Android) begleiten. Wir wollen dabei nicht den Paradigmen der klassisch-subtraktiven Synthese folgen, sondern die Möglichkeiten, die uns ein so flexibles virtuell-modulares System wie Jasuto bietet, erkunden. Dabei sollen bereits bestehende Gewissheiten immer wieder in Frage gestellt werden, um zu einem möglichst freien und damit flexiblem Zugang in der Klangsynthese zu gelangen. Auf verschiedenen Wegen können ähnliche Ergebnisse erreicht werden – allerdings mit dem jeweils entscheidenden Differenzgewinn. Wir wollen dabei niemals aus dem Auge verlieren, dass es bei alle diesen Möglichkeiten um das Generieren und Verarbeiten von Signalen handelt.

    trabouliste, der mit seinen experimentell orientierten Patches den Geist der frühen elektronischen Musik wiederauferstehen lässt, wird Euch durch diesen Workshop begleiten.

    Voraussetzung: Bitte bringt Euer Smartphone mit dem darauf bereits installierten App Jasuto sowie Kopfhörer, Netzteil und optional noch kleine Aktivboxen mit.

    Für die Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung und Vorauszahlung des Beitrages erforderlich!

    Teilnahmegebühren: 20,00€
    Kontoinhaber: VzF von Phonographie und experimenteller Musik e.V.
    Verwendungszweck: “Workshop: Einführung“
    IBAN: DE16430609676008870200
    BIC: GENODEM1GLS

    Oder:

    Paypal: paypal [at] phonographie.org

    Anmeldung an: traboulist [at] gmx.de

    02.04.2016 & 03.04.2016
    Institut für neue Medien (INM),Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
    Workshop: Beginn jeweils 10:00, Teilnahmegebühr – 20 Euro

    IMG_0423



  • [Article 982]04.10.2015: Workshop Circuit Bending & Konzert: Tasos Stamou

    Circuit Bending Workshop mit Tasos Stamou bei Phonophon 

    Sonntag, 04.10.2015  12:00 Uhr ( Dauer etwa 5 Stunden)
    im Institut für neue Medien, Schmickstraße 18, Frankfurt am Main

    Anschließend 20:00 Uhr Konzert von Tasos Stamou

    Tasos Stamou ist Klangkünstler, Circuit Bender und Musikinstrumente-Entwickler. Er ist ein aktives Mitglied verschiedener Musik-Technologie-Communities (Music Hackspace & Hackspace London, Hellenic Electroacoustic Music Composers Association). Er benutzt seine modifizierten Instrumente in Performances ( zum Beispiel beim BENT Festival in New York) und für mehrere Studioprojekte ( Absurd, Triple Bathe, Orila, Lal Lal Lal, Kukuru Recordings). Circuit Bending Workshops leitete er auf diversen Festivals (Green Man Festival, SOTU Festival Lithauen, Athens Video Art Festival) und in Hackspaces in mehreren Ländern (Macumbista Studio in Berlin, Music Hackspace and Noise=Noise in London, STPLN in Sweden, etc.).

    Tasos Stamous Circuit Bending Workshop bei Phonophon bietet eine theoretische und praktische Einführung in alternative Musikinstrumente-Design-Techniken mit recycelten elektronischen Geräten. Anfänger sowie fortgeschrittene Hacker, die nach neuen Ideen für ihre Projekte suchen sind dabei gleichermaßen angesprochen.

    • Lerne notwendige Techniken, um elektronische Spielzeuginstrumente in nützliche, experimentelle Musikinstrumente zu verwandeln.
    • Praktischer Workshop der die gebräuchlichsten und effektivsten Circuit Bending Techniken beinhaltet.
    • Theoretische Einführung zum Thema selbstgemachte elektronische Instrumente, deren Geschichte und Künstlern, die DIY-Elektronik verwenden.
    • TeilnehmerInnen können ihre eigenen elektronischen Geräte mitbringen. Es werden aber auch Geräte sowie alle benötigten Werkzeuge bereit gestellt.

    Für die Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung und Vorauszahlung des Beitrages erforderlich!

    Teilnahmegebühren: 50,00€
    Kontoinhaber: VzF von Phonographie und experimenteller Musik e.V.
    Verwendungszweck: “Circuitbending” & Adresse
    IBAN: DE16430609676008870200
    BIC: GENODEM1GLS

    Anmeldung an: workshop@phonographie.org

    17.09.2015
    Institut für neue Medien (INM),Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
    Workshop: Beginn 12:00, Teilnahmegebühr – 50 Euro
    Konzert: Einlass 20:00, Beginn 20:30 – Eintritt: 7 Euro

    Flyer Circuit Bending WS 04.10.2015

    ts konzert



  • [Article 872]11.07.2015: DIY Synth & Fx Workshop mit Leaf Audio

    Bau dir deinen eigenen DIY Snyth in einem Workshop mit Leaf Audio.

    Die Maschine:
    Bei dem Workshop könnt Ihr unseren Noise To Brain Adapter bauen, es ist ein digitaler Synth im Chiptune-Style, sein Sound soll an alte Spielekonsolen und Computergames erinnern. Er hat 12 Modi mit unterschiedlichen Sounds und Funktionen (Liste und Video siehe unten). Er verfügt über Gate & CV Eingänge, um ihn in analoge Synth-Setups einzubinden.

    ntbafreigestelmnal91j6yd_small

    Löt-Info:
    Etwas Löterfahrung ist Voraussetzung, man muß kein Profi sein aber sollte schon mal erfolgreich gelötet haben. Wer hat, kann einen Lötkolben mitbringen, wir werden auch welche vor Ort haben!

    Anmeldung:
    Workshop Gebühr insgesamt 80€.

    Eine Anmeldung ist erforderlich und verbindlich!

    Bitte meldet euch über die Leaf Audio Seite an, dort gibt es auch noch mehr Informationen zum Synth:

    http://leaf-audio.com/workshop/83_diy-synth—fx-workshop_frankfurt-%28main%29/de/menu_id:18

    11.07.2015
    Institut für neue Medien (INM), Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
    Workshop von 14:00 – 19:00 Uhr – Anmeldung erforderlich

    11196339_825645024197096_8676348754409330870_n



  • [Article 760]16.05.2015: Workshop Build your own Home Swinger by Yuri Landman

    Build your own electric Home Swinger in only 5 hours.

    This electric strings instrument features 12 strings and a movable bar that alters the sound of the strings in a nice atmospheric overtone multiphonic (think of the sound of the early Sonic Youth/Glenn Branca)

    Price: 125 euro, 15 spots available.
    You can register by sending an email to strateraser@gmail.com.

    Yuri Landman (1973) is an experimental instrument builder and musician from the Netherlands. This will be the first workshop hosted by him in Frankfurt.

    ——-

    Bau Dir Deinen eigenen elektrischen Home Swinger (http://en.wikipedia.org/wiki/Home_Swinger) in nur fünf Stunden.

    Dieses elektrische Instrument hat 12 Saiten sowie einen beweglichen Balken, der den Klang der Saiten in einem schönen atmosphärischen Mehrklang (multiphonic) verändert (klingt Richtung frühe Sonic Youth/ Glenn Branca).

    Preis: 125 Euro. Es gibt 15 Plätze für den Workshop.
    Anmeldung per Mail an strateraser@gmail.com.

    Yuri Landmann (*1973) ist Musiker aus den Niederlanden und baut experimentelle Musikinstrumente. Dies sind seine ersten Workshops in Frankfurt.

    Workshop und Konzert -> Video

    16.05.2015
    Institut für neue Medien (INM), Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
    Workshop von 17:00 – 22:00 Uhr

    Home Swinger



  • [Article 752]16.05.2015: Workshop Build your own Kalimba by Yuri Landman

    Build your own electric 12 thumb Kalimba in only 4 hours.

    This kalimba variant has an enlarged tail piece with long tines that create sounds reminicent to church bells. The instrument can be played in the traditional way as well thought on the side with the short thumbs sounding like Konono No.1 and other African music.

    Price: 75 euro, 10 spots available.
    You can register by sending an email to strateraser@gmail.com.

    Yuri Landman (1973) is an experimental instrument builder and musician from the Netherlands. This will be the first workshop hosted by him in Frankfurt.

    ———–

    Bau Dir Deine eigene elektrische Kalimba (Lamellophon) für 12 Daumen in nur vier Stunden.

    Diese Version der Kalimba hat verlängerte Lamellen, deren Klang an Kirchenglocken erinnert. Das Instrument kann an den Seiten mit den kurzen Lamellen auf traditionelle Weise gespielt werden, der Klang ähnelt dann Konono No.1 und ähnlicher afrikanischer Musik.

    Preis: 75 Euro. Es gibt 10 Plätze für den Workshop.
    Anmeldung per Mail an strateraser@gmail.com.

    Yuri Landmann (*1973) ist Musiker aus den Niederlanden und baut experimentelle Musikinstrumente. Dies sind seine ersten Workshops in Frankfurt.

    16.05.2015
    Institut für neue Medien (INM), Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
    Workshop von 12:00 – 16:00 Uhr

    Kalimba Workshop