• Category Archives Sonderveranstaltungen
  • [Article 2024]19.10.2019: PhonoFest – 10 Jahre Phonophon

    PhonoFest 10 Jahre Phonophon

    das wollen wir mit Euch feiern!

    Mit:

    – gutem Essen und Trinken
    – Gear Porn & Tech Talk
    – Improvisationen und Solos von unseren Mitgliedern

    Line Up:
    Patrick Bessler
    Bernd Michael Land
    Reinhard Gleisner
    Matthias Engelke
    Stefan Militzer
    Annette Hirz

    19.10.2019
    Phonophon @ Institut für neue Medien (INM), Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.phonographie.org
    Einlass 15:00 – Eintritt: Frei



  • [Article 2004]17.08.2019: PhonoJam

    PhonoJam: Das Open Stage Format für Musik ohne Netz und doppelten Boden (und eigentlich auch ohne Stage – so was gibt’s im INM nämlich nicht). Musikerinnen und Musiker aller Art sind an diesem Abend eingeladen, fröhlich auf alle musikalischen Konventionen zu pfeifen (oder zu brummen, zu quietschen, whatever). Ob elektronische, elektroakustische oder akustische Instrumente, spielt keine Rolle (eigentlich müssen es nicht mal Instrumente im engeren Sinne sein). Phonophon, der Verein für Phonographie und Experimentelle Musik stellt die Verstärkeranlage und die Getränke (letzteres gegen einen geringen Unkostenbeitrag). Die Musik macht Ihr (oder auch nicht, denn Publikum ist erwünscht).

    17.08.2019
    Phonophon @ Institut für neue Medien (INM), Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.phonographie.org
    Einlass 19:30 – Eintritt: Frei




  • [Article 1989]21.07.2019: Modular Matinee

    Modular Matinee

    Am Sonntag, den 21.07. ab 15:00 Uhr lädt Phonophon wieder zu Kaffe, Kuchen und Kabeln ein. Musikerinnen und Musiker sind eingeladen, ihre Modular Synthesizer mitzubringen und im Institut für Neue Medien zusammen Musik zu machen und zu quatschen. Neugierige Menschen ohne Modular Synthie sind selbstverständlich auch willkommen. Was kann es schöneres geben, als an einem Sonntag über den Dächern von Frankfurt bei einer guten Tasse Kaffee dem Klang von frequenzmodulierten Sinuswellen zu lauschen?

    21.07.2019 Phonophon @ Institut für neue Medien (INM), Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt
    Einlass 15:00 – Eintritt: Frei



  • [Article 1981]14.07.2019: Phonokino: FARBEN von Bernd Michael Land

    In unserer PhonoKino-Reihe stellen wir zeitgenössische Video|Sound|Kunst vor. Neben experimenteller Videokunst werden auch Video-Feldaufnahmen gezeigt.

    Heutiges Programm: FARBEN von Bernd Michael Land
    Länge: 74 Minuten mit Pause
    Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=rvkkDMg2AIQ

    14.07.2019
    Phonophon @ Institut für neue Medien (INM), Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt
    Einlass 18:00, Beginn 19:00 – Eintritt: frei



  • [Article 1970]23.06.2019: DRUMS + DISARM in der Kunsthalle Schirn

    BIG O WEEKEND – TWO FOR ONE!

    Am Eröffnungswochenende der Ausstellung „Big Orchestra“ in der Kunsthalle Schirn performen Mitglieder des Vereins Phonophon an den Arbeiten von Caroline Mesquita „Drums“ und Pedro Reyes „Disarm“. Beginn der Performance von Phonophon am Sonntag um 14:00!

    Tickets erhältlich an der Schirn Kasse – 10 €, ermäßigt 8 €
    Einmal Eintritt für das BIG O WEEKEND zahlen und am 22. und 23. Juni die Ausstellung sowie die begleitenden Veranstaltungen sooft besuchen, wie man Lust hat!

    Link zum Programm von BIG O WEEKEND
    https://www.schirn.de/kalender/angebote/big_o_weekend/



  • [Article 1927]17.02.2019: TechTalk

    TechTalk: Tipps und Tricks fürs Modularsystem
    Modulare Synthesizer sind seit einigen Jahren enorm populär und die Gemeinde der AnhängerInnen vergrößert sich ständig. Dabei ist der Umgang mit VCOs, VCFs und VCAs, mit Attenuvertern, Funktionsmodulen, Clock-Dividern, Comparatern und allen anderen kleinen und großen Modulen, die sich auf dem Markt tummeln, gar nicht so einfach.

    Als Ergänzung und Vertiefung unserer Modular-Matineen wollen wir zum TechTalk mit allen Interessierten ins Gespräch kommen. Ein Verständnis der basalen Grundlagen von Oszillatoren, Filtern und Hüllkurven setzen wir voraus. Über was wir sprechen wollen, das sind einige der vielen Möglichkeiten, die sich für den Einsteiger in die modulare Welt erst auf den zweiten Blick eröffnen. Dazu gehören Wege zur Erzeugung sich selbst spielender Musik, die unglaublichen Möglichkeiten von Funktionsmodulen und die Verwendung Audio als Steuerspannung.

    Wenn ihr Lust habt, dann bringt gern eigene Modularsysteme mit. Platz, Mixer und Steckdosen haben wir genug. Wir werden einige Tricks mitbringen, aber wir freuen uns auch auf eure Tipps und Tricks. Vielleicht habt ihr auch geniale Module im System, die ihr unbedingt anpreisen wollt? Dann kommt zum TechTalk und schwatzt mit uns bei Kaffee, Kuchen und kühlem Bier!

    17.02.2019
    Institut für neue Medien (INM), Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
    Beginn: 15:00 – Eintritt: Frei



  • [Article 1909]19.01.2019: PhonoJam

    PhonoJam: Das Open Stage Format für Musik ohne Netz und doppelten Boden (und eigentlich auch ohne Stage – so was gibt’s im INM nämlich nicht). Musikerinnen und Musiker aller Art sind an diesem Abend eingeladen, fröhlich auf alle musikalischen Konventionen zu pfeifen (oder zu brummen, zu quietschen, whatever). Ob elektronische, elektroakustische oder akustische Instrumente, spielt keine Rolle (eigentlich müssen es nicht mal Instrumente im engeren Sinne sein). Phonophon, der Verein für Phonographie und Experimentelle Musik stellt die Verstärkeranlage und die Getränke (letzteres gegen einen geringen Unkostenbeitrag). Die Musik macht Ihr (oder auch nicht, denn Publikum ist erwünscht).

    19.01.2019
    Institut für neue Medien (INM), Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
    Einlass 19:30 – Eintritt: Frei



  • [Article 1879]17.11.2018: Phonojam

    Phonojam: Das Open Stage Format für Musik ohne Netz und doppelten Boden (und eigentlich auch ohne Stage – so was gibt’s im INM nämlich nicht). Musikerinnen und Musiker aller Art sind an diesem Abend eingeladen, fröhlich auf alle musikalischen Konventionen zu pfeifen (oder zu brummen, zu quietschen, whatever). Ob elektronische, elektroakustische oder akustische Instrumente, spielt keine Rolle (eigentlich müssen es nicht mal Instrumente im engeren Sinne sein). Phonophon, der Verein für Phonographie und Experimentelle Musik stellt die Verstärkeranlage und die Getränke (letzteres gegen einen geringen Unkostenbeitrag). Die Musik macht Ihr (oder auch nicht, denn Publikum ist erwünscht).

    17.11.2018
    Institut für neue Medien (INM), Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
    Einlass 19:00 – Eintritt: Frei

     



  • [Article 1804]31.05.2018: Phonophon presents: Experiments

    Phonophon presents Experiments by

    Bill B. Wintermute (Force Inc. / Acéphale)
    Lothar Reitz (Poltergeist Machine)
    Siegfried Kärcher (Force Inc.)


    Bill B. Wintermute
    [Force Inc. / Acéphale]
    Das Projekt ‚Homeostasis‘ beschäftigt sich mit Feedbackschleifen, Regulation und Kontrollvorgängen. Eine zugängliche, gut nachvollziehbare Beschreibung dessen findet Hans-Christian Dany im Thermostat: „Der kybernetische Blick auf die Welt interessiert sich weniger dafür, was die Dinge sind, als für das, was sie tun. Er fragt nach Verhältnissen, Unterschieden, deren Wandel, den Möglichkeiten des Zugriffs darauf. Rückkopplungen tasten die Wandlungen mithilfe der Übersetzung in Information ab. Eine ihrer vertrautesten Anwendungen findet sich im Heizungsthermostat. Als Automat, der Variable innerhalb gesetzter Grenzen hält, tritt der Thermostat an die Stelle der Hände, reguliert nun die Aufrechterhaltung einer Konstante. Rückkopplungen vergleichen die gegebene Raumtemperatur mit der gewünschten. Wird der Raum wärmer oder kälter als programmiert, informiert ein Fühler über die Abweichung. Der Regler gleicht die Temperatur an den Sollwert wieder an, koppelt ihn negativ rück. Automatische Regulierung soll das Leben erleichtern – eine Leichtigkeit, die auf der Setzung einer Norm aufbaut, während die Abweichungen nach Hindernis klingen. Es ist eine Leichtigkeit, welche die Dinge ein wenig in die Ferne rückt und fremder werden lässt.“. Reste von Techno werden durch vielfältigste Feedbackschleifen, innerhalb des Mischpults, mit Mikrofonen, u.ä., moduliert, verzerrt und transformiert. Rückgebunden an das kybernetische System werden physiologische Daten der Performer_in gemessen, die zugleich als Steuerdaten der DAW dienen. Bspw. dient der mit einem EKG gemessene Puls als Taktgeber. Die mit einem EEG erfassten Ströme zur Manipulation von Synthesizer-Parametern. Ein EMG zur Manipulation von Samples oder der Hautleitwert als Grundlage zur Kontrolle von Effekten.

    https://www.facebook.com/wntrmt/
    https://www.mixcloud.com/…/homeostasis-5011842478651088107…/
    https://soundcloud.com/bill-b-wintermute/tracks


    Lothar Reitz
    (Poltergeist Machine)

    Lothar Reitz spielt E-Viola, Multi-Drum, Spielzeug-Akkordeon. Objekte & Elektronik.
    Komponist, Performer, DJ.
    Studium der Musikwissenschaft (John Cage, Musikethnologie und -psychologie).
    Gruppen: „August Bolte“ (D), „Uludag“ (D), „Odd Jobs“ (D/S), „Poltergeist Machine“ (D/S).
    Theatermusik für Heiner Müller, René Pollesch, Stefan Pucher u.a.
    Eigene Theater – & Performanceprojekte: „…und der Wagen setzte noch einmal zurück“ (nach R. D. Brinkmann), „Legion des Lichts I: Die Eisstadt Ruft!“, „Legion des Lichts II: Stunde Null!“, „Das Blaue Licht“ (nach Märchen der Gebr. Grimm).
    Seit 1991 Arbeit als DJ unter dem Alias „Dr. Z“.
    2014 Gründung des Projekts „Poltergeist Machine“.

    https://poltergeistmachine.bandcamp.com/


    Siegfried Kärcher
    (Force Inc.)

    New Audio/Visual Live Experiments

    Siegfried Kärcher is an Artist Extraordinaire and known for his creative approaches to Art and Music. After passsing the Test for the Highly Gifted he studied Free Arts. He is a early member of the Computer Scene since Commodore Homecomputers appeared and infected with the Electronic Music Virus since his first dancing steps at Technoclub Dorian Gray Frankfurt Fame.

    Nowadays he hosts several underground events like 303 Day or Glitch it! Festival at Institute of New Media Frankfurt. He performed with Artists like der dritte Raum or Anthony Rother at 33c3. 2017 he made Visuals for Mijk van Dijk at Playground Vienna and was Tour Support for Kebu and Support for Pyrolator of DAF/Atatak/Der Plan among others. 2018 he won the Musikmesse Electronic Beat Battle and played the G20 Soli Party at Studierendenhaus Frankfurt for Force Inc. Once a Year he celebrates the Siegfried Kärcher Kunsttage. It’s an Art Festival in an unique old post-cold-war Station called Radom auf der Wasserkuppe near the former German/German Frontier.

    https://www.facebook.com/siegfried.karcher/videos/10208830115829855/?fref=mentions
    http://www.4sk.de
    https://www.facebook.com/siegfried.karcher
    https://itunes.apple.com/us/artist/siegfried-k%C3%A4rcher/945359818

    31.05.2018
    Institut für neue Medien (INM), Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
    Einlass 20:00 – Eintritt: 7 Euro



  • [Article 1774]15.04.2018: Modular Matinee

    Am Sonntag, den 15.04. ab 15:00 Uhr geht Phonphons Modular Matinee in die dritte Runde.

    Wie schon beim letzten mal sind alle Musikerinnen und Musiker eingeladen, ihre Modular Synthesizer mitzubringen und gemeinsam Musik zu machen und zu quatschen. Interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer sind selbstverständlich ebenfalls eingeladen.

    Und es gibt natürlich Kaffee und Kuchen.

    15.04.2018
    Institut für neue Medien (INM), Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
    Einlass 15:00 – Eintritt: Frei