[Article 647]10.11.2014: Peter Wießenthaner/Gero Koenig (D) – Patrick Bessler (D)

Peter Wießenthaner/Gero Koenig (D)
In ihrem Komponisten-Duo erforschen Peter Wießenthaner und Gero Koenig Freiheitsgrade der Komposition und Steuerung komplexer mikrotonaler Klangschichtungen. Im Spannungsfeld traditioneller und komplexer Klangerzeugung werden verschiedene instrumentale Klangspektren zueinander in Beziehung gesetzt. Töne gespielt mit Glissando-Querflöten verschränken sich mit komplexen Chordeograph-Klangspektren und bilden mit diesen spezifische Konstellationen. Bewegungen vor dem Mikrophon und durch den Raum während des Querflötenspiels ändern die Raumwirkung der Töne. Vom einzelnen Ton bis zu geräuschhaften Klangschichtungen orchestraler Dichte und Weite bilden Gero Koenig und Peter Wiesßenthaner in ihren Arbeiten einen Mikrokosmos fließender Klangentwicklungen.
Peter Wießenthenaner/Gero König -> Info

Patrick Bessler (D)
Wäre Patrick Bessler ein Musiker aus einer Epoche vor Erfindung der Phonographie gewesen, dann hätte sein Workflow etwa wie folgt ausgesehen: Er hätte eine Partitur aufgeschrieben, um sie unmittelbar nach Fertigstellung zu zerreißen und aus dem Fenster zu werfen. Nachdem er dann einige Zeit entzückt zugeschaut hätte, wie die Papierfetzen langsam im Wind zu Boden taumeln, wäre er in den Garten hinunter gelaufen, um ein paar Schnipsel wieder aufzusammeln. Wieder in seinem Arbeitszimmer angekommen hätte er die Schnipsel noch etwas mit der Flamme einer Kerze und Tintenklecksen bearbeitet um sie danach in zufälliger Anordnung wieder auf ein neues Notenblatt zu kleben. Anschließend hätte er die noch freien Stellen mit neuen Noten verziert. Damit fertig hätte er das neue Notenblatt wieder zerrissen und aus dem Fenster geworfen um so fortzufahren, bis er zu der Überzeugung gelangt wäre, dass es genug sei.

Aus zweierlei Gründen hat Patrick Glück, dass er im 21. Jahrhundert lebt: Zum einen stehen ihm so Gerätschaften wie Sampler, Delay und Looper zur Verfügung, um seine Kompositionen aufführbar und somit auch hörbar zu machen. Zum anderen muss er so nicht fürchten, dass seine Karriere als Musiker ein jähes Ende im Kerker oder auf dem Scheiterhaufen findet.
Patrick Bessler -> Soundcloud

10.11.2014
Institut für neue Medien (INM), Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
Einlass 20:00, Beginn 20:30 – Eintritt: 7 Euro

Flyer20141110


Comments are closed.