[Article 234]07.03.2014: Cyls (D/CH) – Dirk Huelstrunk (D)

Cyls (D/CH)

CYLS ist ein deutsch-schweizerisches Projekt, das aus Niels Hesse und Cyril Monnard besteht. Die beiden haben sich im August 2012 beim „Les Digitales“ Festival getroffen im Zuge dessen sie in La Chaux-de-Fonds und Zürich mit ihren Projekten „Elektrohandel“ (Niels) und „Larkian“ gespielt haben. Danach blieben Cyril und Niels durch Social Media und regelmäßigen e-mail Austausch in Kontakt.

CYLS wurde Anfang 2013 gegründet als der Winter sich in die Länge zog und die Lust gemeinsam Musik zu machen stärker wurde. Aufgrund der Distanz der jeweiligen Heimatorte startete das Projekt mit dem Austausch roher Kompositionen die sich rasch in finale Stücke entwickelten. Heute sind Niels und Cyril dabei letzte Arrangements für ihr erstes Album zusammen zu stellen, welches im Frühling 2014 als Doppel-Vinyl erscheinen soll.

Musikalisch gesehen ist CYLS eine perfekte Mischung aus den Stilen „Elektronika“ und „Ambient-Drone“. Das klangliche Universum der Autoren ist ein tiefes, kraftvolles, intensives und sehr faszinierendes.

Cyls
Cyls (Bandcamp)

____________________________

Dirk Huelstrunk (D)

Müüü – Sound Poetry Loops. CD Release Show.

Müüü lautet der Titel einer soeben erschienenen CD mit Sound Poetry Loopkompositionen des Frankfurter Künstlers Dirk HuelsTrunk (Label: Atemwerft, Augsburg 2013). Die letzten 3 Solo CDs sind 2001-2004 auf gruenrekorder erschienen.

In einer interaktiven Live-Collage aus Sprechfragmenten, Wortrhythmen, Geräuschen lotet HuelsTrunk konsequent die Grenzen des Sagbaren und Hörbaren aus – auf der Suche nach dem Innersten mit dem Äußersten der Sprache. Der Soundpoet und Klangkünstler, literarische Minimalist, Lyriker und Dadaforscher bewegt sich in einem weiten Raum zwischen Sprache, Klang, Beschwörung und Musik, Improvisation und Komposition. Durch die die Interaktion von Stimme und live erzeugten Stimmloops entsteht ein spontaner und hybrider Mensch-Maschine Mix, der z.B. zerbröselnde Buchstaben und schmerzhafte Worte in Wiederholungszwängen hervorbringt.

Dirk HuelsTrunk (*1964) ist als interdisziplinärer Soundpoet und Audiokünstler, Autor und Kulturaktivist und Dozent international tätig. In Frankfurt kennt man ihn u.a. als Veranstalter des Poetry Slam und Song Slam Frankfurt.

Dirk Hülstrunk
Atemwerft

____________________________

07.03.2014
Institut für neue Medien (INM),Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
Einlass 20:00, Beginn 20:30 – Eintritt: 5 Euro

Flyer 07.03.2014


Comments are closed.