[Article 1205]Rolf Wöhrmann: Visual Sound Design

Im Rahmen der „unplugged heads 2.0“-Reihe des Instituts für Neue Medien (INM) hält Rolf Wöhrmann eine Vortrag über intermodale Mensch-Maschine-Schnittstellen am Beispiel virtueller Klangerzeuger: vom Experiment zum Produkt im Bereich 3D-Visualisierung, Touch Interfaces und Sound.

Rolf Wöhrmann hat sich als Entwickler diverser iOS-Musik-Apps einen Namen gemacht. Neben der eigenen Entwicklung des NLog Synth für diverse Plattformen (iPhone, iPad und Mac) und einem historischen Cembalo hat er auch federführend an der Entwicklung des iPad-Wavetable-Synthesizers von Waldorf mitgearbeitet. Aber auch in der Entwicklung neuer Hardware ist er aktiv. Erst im Januar hat er drei neue von ihm für Waldorf entwickelte Analogmodule im Eurorackformat auf der Winter-NAMM vorgestellt.

08.03.2016
Institut für Neue Medien (INM),Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt – http://www.inm.de
Beginn 19:30

IMG_0498


Comments are closed.